Rechenschaft und Neuwahl

 

Die 1.Vorsitzende Gisa Hauschildt schaute mit ihrem Rechenschaftsbericht auf ein ereignisreiches Geschäftsjahr 2016/17 zurück. Mit 22 Stunden Öffnungszeit und aktuell 14 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen emsigst gefordert, galt es doch weit über 14.000 Medien bei 9.378 Ausgaben zu pflegen und zu hegen sowie die Wünsche von über 1.000 aktiven Nutzern (305 Erwachsene und 779 Kinder/Jugendliche) zu befriedigen. Die Übermittagbetreuung von Schülern/innen des Gymnasiums und der Sekundarschule wird gerne angenommen und ließ keine Langeweile aufkommen. Zum Vorlesen oder Selberschmökern kommt einmal wöchentlich eine Gruppe der Kleinsten (Grundlage ist ein Kooperationsvertrag mit dem AWO-Kindergarten.). Zwei literarische Abende (zum Bücherfrühling/-herbst), eine Lesung mit dem Bestsellerautor Wolfgang Burger, die Teilnahme am lebendigen Adventskalender und bundesweiten Vorlesetag (mit Bürgermeister Hilko Redenius) sowie die Berufung in die Jury zum Autorenwettbewerb des Oberbergischen Kreises (OBK) „Wenn ihr wüsstet . . .“ zeugen von einem prall gefüllten Termin- und Aktivitätenkalender. Die umfangreichen Medienbestände zielen auf bzw. erfüllen alle Wünsche der Leser/innen. Neuerwerbungen (in 2016 waren dies 250!), Löschungen und eine erfreuliche Zahl an „druckfrischen“ Buchspenden (z.B. die der Buchhandlung Lesezeichen) erweitern das Sortiment bzw. halten es aktuell. Buchpräsenter und Sonderregale (Themen des Monats) lassen die Angebote optisch attraktiv ins Auge fallen. Mit einer Präsentation der Bücherei für Nümbrecht im Kulturausschuss des OBK konnte über die Gemeindegrenzen hinweg deren ehrenamtliches Engagement dargestellt werden. Fazit: Eine klamme Gemeindekasse und der Betrieb einer Bücherei als kultureller, sinnstiftender und kommunikativer Treffpunkt muss kein Widerspruch sein. 

 

Die Attestierung solider und gesunder Vereinsfinanzen führte unter großem Lob und Anerkennung zur einstimmigen Entlastung des Vorstands! 

 

Nach der Neuwahl setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

Wiedergewählt wurde als 1.Vorsitzende Gisa Hauschildt,

Elke Schmidt bleibt ihre Stellvertreterin.

Neue Schatzmeisterin ist Ulrike Rau, ihre in diesem Amt seit 2004 (!) tätige Vorgängerin Anya Näser fungiert nunmehr als deren Stellvertreterin.

Als Schriftführerin bestätigt wurde Helmi Hoppe.

Roswitha Seiff ist neue Beisitzerin (Ulrike Köppe stand aus beruflichen Gründen für eine Wiederwahl als Beisitzerin nicht mehr zur Verfügung.).      

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0