Lesen eröffnet welten!


Gut zu wissen




Das Jahresprogramm unserer Veranstaltungen wie Lesungen und Buchvorstellungen finden Sie unter "Programm".

 

NEU: Aktuelle Lese-Tipps

Angebot

Kontakt


Buchbesprechungen

 

Deutschland 2050: Wie der Klimawandel unser Leben verändern wird

 

 

 

von Nick Reimer und Toralf Staud

 

Spätestens die Hitzesommer 2018 und 2019 sowie die auch 2020 anhaltende Trockenheit haben es deutlich gemacht: Der menschengemachte Klimawandel ist keine Bedrohung für die ferne Zukunft ferner Länder, der Klimawandel findet statt – hier und jetzt. Doch welche konkreten Auswirkungen wird er auf unser aller Leben in Deutschland haben?

 

Buchvorstellung am Literarischen Abend 5.10.2021, 19.30 Uhr; weitere Informationen im

Überblick der Buchvorstellungen.

  

  Besprechungen lesen, sich inspirieren lassen und

Bücher ausleihen!

 

Weitere Buch-Besprechungen finden sich hier...

Informationen zu Büchern des Literarischen Abends hier...


Über Menschen von Juli Zeh
Platz 1 der Spiegel Bestseller Liste

 

Im Mittelpunkt steht Dora, eine erfolgreiche Mediengestalterin, die in der zunehmenden Enge der Pandemiefolgen ihres lockdown-überkorrekten Freundes überdrüssig wird und deswegen mit ihrer Hündin (genannt Jochen der Rochen) von Berlin in die brandenburgische Ödnis umzieht. In einem heruntergekommenen Gutsverwalterhaus mit 4000 Quadratmetern                          Grund fängt sie ein buchstäblich neues Leben an...

 

 Buchbesprechung

von Wolfgang Hoppe

 


Treffpunkt Bücherei


 

Bücherherbst

 

Antje Rávik Strubel erhält Deutschen Buchpreis 2021

 

Für ihren Roman "Blaue Frau" ist Antje Rávik Strubel mit dem Deutschen Buchpreis am 18. Oktober 2021 im Rahmen der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnet worden.

 

Die siebenköpfige Jury begründet ihre Entscheidung: Das Buch sei "ein Ost-West Roman, ein Europaroman, eine Geschichte über Machtmissbrauch, meisterhaft in der Verflechtung der Handlungsstränge und in der atmosphärischen Darstellung finnischer Landschaft", lobte die Jury: "Eine Figur mit mythischen Zügen - die blaue Frau - verbindet das Erzählte mit der Ebene der Erzählerin und macht so den Roman auch zum Roman über das Schreiben selbst."


Abdulrazak Gurnah erhält den Literaturnobelpreis 2021

 

Der Literaturnobelpreisträger 2021 heißt Abdulrazak Gurnah. Die Entscheidung der Schwedischen Akademie in Stockholm am 07.10.2021 kam für viele überraschend. Gurnah stammt aus Tansania und lebt seit vielen Jahrzehnten in Großbritannien.

 

Abdulrazak Gurnah erhält die Auszeichnung für seine unbestechliche und leidenschaftliche Auseinandersetzung mit den Auswirkungen des Kolonialismus und dem Schicksal der Flüchtlinge im Spannungsfeld zwischen den Kulturen und Kontinenten, heißt es in der Begründung der Schwedischen Akademie.


Tsitsi Dangarembga erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2021

 

Der Friedenspreis des deutschen Buchhandels wird zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse am 24. Oktober 2021, in der Paulskirche in Frankfurt, an die aus Simbabwe stammende Autorin und Filmemacherin Tsitsi Dangarembga verliehen.

 

Sie erhält den Friedenspreis für ihr künstlerisches Schaffen und gesellschaftliches Engagement.


Kontakt


Öffnungszeiten ab 01. Januar 2022:

  Montag           11:00 - 15:00 Uhr

  Dienstag         10:00 - 12:00 Uhr

  Mittwoch        10:00 - 17:00 Uhr

  Donnerstag    12:00 - 18:00 Uhr

 

Es dürfen sich pandemiebedingt bis max. 10 Leser*innen

gleichzeitig in der Bücherei aufhalten.

Bitte beachten Sie die 2G-Regel laut der aktuellen Corona Schutzverordnung (Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren sind davon ausgenommen).

Bitte halten Sie Ihr Zertifikat und den Personalausweis bereit!

 

Während der NRW Schulferien ist die Bücherei geschlossen.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Hier sind wir

Mateh-Yehuda-Str. 5

51588 Nümbrecht

Telefon: 02293-815600

E-Mail: lesen@buecherei-fuer-nuembrecht.de

 

Leseausweis

Für ein ganzes Jahr kostet ein Leseausweis

für Kinder und Jugendliche 5,00 Euro

für Erwachsene 12,00 Euro

für Kurgäste ist er kostenfrei

für Personen mit Oberbergpass ist er kostenfrei